Empfehlungen an den Fachmann

Das Glas von SEVASA ist ein natürliches und extrem dauerhaftes  Material, das sich nicht in Laufe der Zeit verändert, sich nicht abnutzt oder verblasst. Es benötigt nur eine korrekte Handhabung und minimale Pflege, um beinahe eine Ewigkeit zu halten.


Allerdings: Glas ist Glas.

Und es kann während des Bearbeitungsvorgangs, bei der Handhabung, Lagerung, Transport und Installation an einem Ort, an dem Maschinen oder aggressive chemische Mittel benutzt werden, oder auch wenn nicht die notwendigen Schutzmaßnahmen getroffen werden, zerbrechen, verkratzen oder Flecken bekommen.


Um dies zu vermeiden, empfiehlt SEVASA Ihnen:

  • Mit sauberem Wasser oder nicht scheuernden Produkten reinigen. Keine alkalischen Produkte oder Petroleumderivate (wie Benzin) benutzen, und in keinem Falle Fluorwasserstoff und Phosphorsäure.

  • Keine Spachtel oder Drahtbürsten benutzen, da diese die Oberfläche zerkratzen können.

  • Vermeiden Sie es, das Glas bei direkter Sonneneinstrahlung oder heißes Glas zu reinigen.


(Weitere Informationen zur Reinigung unter Pflege)



Lagerung:




 


Bemerkungen zur Verarbeitung (*)


  • Laminieren: die behandelte Seite muss nach außen zeigen

  • Gerader oder kreisförmiger Schnitt, schleifen, bohren, kerben und V-Abschrägungen: Wird wie Float auf einem sauberen Schneidetisch bearbeitet. Es wird empfohlen, die satinierte Seite zur gegenüberliegenden Seite des Schneidetisches auszurichten.

  • Biegen: es können beide Seiten des Float gebogen werden.

  • Siebdruck: beide Seiten können bedruckt werden.

  • Vergoldungsschicht: vorzugsweise auf der nicht behandelten Seite.

  • Lackierungsschicht: vorzugsweise auf der nicht behandelten Seite. Siehe LuxMat Laquée.

  • Doppelverglasung: die behandelte Seite vorzugsweise nach innen montieren, um die Instandhaltung zu erleichtern. Der Einsatz von Silikon für die Verfugung der Doppelverglasung ist nicht zulässig, wenn sich die satinierte Seite in Position 2 oder 3 befindet.

Bemerkungen zur Installation (*)


  • In Feuchtbereichen (Badezimmerwände, Duschkabinen usw.) empfehlen wir, die behandelte Seite nach außen zu installieren. Wenn sie feucht geworden ist, bleibt sie bis zum Trocknen transparent.



  • Von möglichen Säurespritzern, Reinigungsmitteln für Metallprofile, Ziegel oder Mauerwerk sowie von Schweißspritzern fernhalten. Alle Zementreste, Aufkleber oder Etiketten und Farbe entfernen.



  • Eine korrekt installierte Scheibe von SEVASA benötigt keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen. Sie sind beständig.






(*) SEVASA nimmt keine Bearbeitungen oder die Installation seiner Mattglasprodukte vor.

Diese Empfehlungen sind rein orientativ und ersetzen in keinem Falle das Kriterium des Fachmanns/Fachbetriebs, der für die Durchführung verantwortlich ist.

Web weiterleiten


Erfolgreich gesendet